Sie bohren? Wir drehen!

Sie bohren? Wir drehen!

Die “Essentials for Life“, wie Gas, Wasser, Strom und Internet, minimal invasiv für jeden zugänglich machen - das schafft TRACTO-TECHNIK mit seiner Smart Technology.

Ein technisches Spezialthema emotional vermitteln - das schafft eyecatcher mit seinem modularen Imagefilm-Konzept.

 

Bild-Collage von sieben Standbildern aus Imagefilm
Imagefilm, 3:12 min.

Imagefilm, 3:12 min.

TRACTO-TECHNIK gehört zu den Pionieren in der Entwicklung und Herstellung von Systemen für den unterirdischen Leitungsbau. Das mittelständische Unternehmen ist ein typischer, deutscher „Hidden Champion“: in der breiten Öffentlichkeit kaum bekannt, aber in seiner Nischen-Branche sehr erfolgreich. Es liefert komplette Lösungen, um Rohre und Leitungen zu verlegen, ohne dabei den Erdboden oder Straßen aufzureißen. Ein Zukunftsthema - nicht nur für den anstehenden Breitbandausbau.

 

 

Unsere Herausforderung: nicht DEN EINEN Imagefilm zu realisieren, sondern ein Konzept umzusetzen, mit dem das Unternehmen auch bei unterschiedlichsten Einsatzzwecken einen stimmigen Eindruck hinterlässt.

Standbild aus Imagefilm: Planet Erde bei Nacht

Messe-Fassung: Starke Bilder – klare Aussagen

Für den Messe-Einsatz sollte der Film bildstark und mit gezielten typografischen Mitteln ausgestattet sein. Da die Reizfülle einer Messe kaum Muße für Storytelling lässt, müssen die Bilder überzeugen, für Aufmerksamkeit sorgen und die gewünschten Informationen transportieren.

 

Dank hochwertigem Footage, Grafik- und Typo-Animationen und nicht zuletzt der kompromisslosen Stimme des Bruce-Willis-Synchronsprechers Manfred Lehmann wurde der Film für den Einsatz auf der bauma („Größte Messe der Welt“) innerhalb von nur drei Wochen von eyecatcher realisiert: pünktlich für den ersten Einsatz.

Standbild aus Imagefilm: Frau am Tablet

Imagefilm - Messefassung - 1:25 Min.

Wie emotionalisiert man ein technisches Spezialthema?

Für die lange Fassung des Imagefilms entwickelten wir eine Rahmengeschichte und drehten sie im sauerländischen Lennestadt, dem Hauptsitz des Kunden, der sich als innovativ und bodenständig zugleich versteht. Der Vater-Sohn-Dialog schafft einen sehr menschlichen Zugang zu diesem Fachgebiet, bei dem es eigentlich um Spezialtechnik geht.

Indem der Vater dem kleinen Sohn die grabenlose Technik und vor allem deren weitreichende Bedeutung erklärt, können wir uns einer einfachen und klaren Sprache bedienen, die das Begreifen des Themas sozusagen „kinderleicht“ macht.

Innovativ, authentisch, sympathisch

Der wertige Gesamteindruck (gedreht in hoher 4k-Auflösung) wurde unterstützt durch einen sympathischen Cast. Der Schauspieler Patrick Gräser als Vater ist bekannt durch TV-Produktionen wie „Alarm für Cobra 11“ und „Die Küstenwache“.

Auch Florian, der 7-jährige Darsteller des Sohnes, hat bereits einige Erfahrungen mit Werbespot-Drehs für bekannte Marken wie Deichmann. Ein  Schuss Selbstironie zum Schluss des Films -  wenn der Sohn während der umfassenden Antwort seines Vaters eingeschlafen ist - spiegelt nicht nur die moderne Einstellung des Kunden, sondern auch unsere Erfahrung mit gelungenen Marketingmaßnahmen im Zeitalter eines boomenden Social-Media-Sektors.

Zu guter Letzt: „Der perfekte Einstieg“

Dass sich gerade auch die Mitarbeiter des Kunden mit unserem Film identifizieren können, zeigt die integrative Wirkung unserer Videolösungen, die zu diesem Unternehmen passen. Besonders zufrieden ist der CEO über die Möglichkeiten beim Außeneinsatz: „Endlich muss ich nicht immer alles von Anfang an erklären, was wir hier machen. Hier leistet der Film den perfekten Einstieg in ein Gespräch.“

 



Komplexes - kurz und knackig

Seit vielen Jahren realisiert eyecatcher Erklärvideos - auch für namhafte Museen und Ausstellungsmacher.

Doch in einer Ausstellung gibt es sooo viel zu sehen und zu entdecken.

Da heißt es: bring‘ es auf den Punkt!

Video-Thumbnail des Erklärvideos: Biodiversität und Phosphor-Abbau
Best of DBU-Erklärvideos - 2:12 Min.

Best of DBU-Erklärvideos - 2:12 Min.

Das haben wir beherzigt, und deshalb zeigen wir hier ein Best-of mit Ausschnitten aus insgesamt sechs Erklärvideos, die wir im Auftrag von facts and fiction für die Deutsche Bundesstiftung Umwelt, kurz: DBU, realisiert haben.

Bei der Ausstellung werden die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen vorgestellt und gezeigt, wie wir Menschen handeln und leben können, ohne unsere natürlichen Grundlagen zu gefährden.

Standbild des Erklärvideos: Plastikmüll fällt aus LKW in den Ozean

In der Kürze liegt die Würze

Die Herausforderung besteht darin, Fakten, Zahlen und wissenschaftliche Erkenntnisse so zu verpacken, dass z.B. auch Schulklassen, deren Aufmerksamkeitsspanne nicht immer sehr groß ist, interessiert bleiben, sich informieren und Erkenntnisse mit in ihren Alltag nehmen können.

Alles wie aus einem Guss

Im Zuge einer durchgängigen Bildsprache kam für die Erklärvideos die gleiche Illustratorin zum Einsatz wie beim Rest der Ausstellung. Damit die Linienstärke der Zeichnungen auch bei extremen Zooms erhalten bleibt, wurden für verschiedene Ansichten derselben Szene unterschiedliche Illustrations-Versionen angefertigt.

Standbild des Erklärvideos: Henning Brand betrachtet Glaskolben mit leuchtendem Phosphor

Der Anstoß zu derlei gestalterischen Maßgaben sowie zahlreiche konzeptionelle Bild-Ideen waren neben der kompletten Animation und Postproduktion ebenfalls Teil des eyecatcher-Leistungsspektrums.

 

Wer sich für das Thema interessiert: die Ausstellung "MenschenWelt" steht zur Zeit noch bis Ende 2019 in der DBU in Osnabrück und wird ab 2020 für fünf Jahre auf Wanderschaft gehen. Mehr Infos gibt es unter www.ausstellung-menschenwelt.de

 

-----------------------

Dass wir Ausstellungen nicht nur mit Erklärvideos, sondern auch von A-Z medialisieren können, zeigt unser Beitrag über die komplette DBU-Ausstellung.



Messe-/ Ausstellungsfilm

Papier ist geduldig – Eröffnungstermine nicht!

Innerhalb von nur 9 Wochen hat eyecatcher zahlreiche Medien für das neu gestaltete Papiermuseum Düren produziert.

Redaktion, Dreharbeiten, Postproduktion, Animation und Programmierung – alles aus einer Hand.

 

Foto Ausstellung: Besucher betrachten Exponat
Case-Video, 3:14 min.

Case-Video, 3:14 min.

Seit über 400 Jahren wird die Region Düren von Papier geprägt. Mehr als 100 Unternehmen widmen sich hier dem Werkstoff – als Hersteller, Zulieferer oder Verarbeiter. Papier stellt einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor dar und ist Teil der regionalen Identität. Lebendiger Ausdruck hierfür ist das 1990 gegründete Papiermuseum Düren.

Nach einer Umbauzeit von 22 Monaten wurde das von Hollenbeck Architektur außen und innen komplett neu konzipierte Museum dieses Jahr wiedereröffnet.

 

Standbild aus Case-Video: Besucher in der Ausstellung

eyecatcher war durch die Produktion sämtlicher Audio-, Video- und interaktiven Medienstationen maßgeblich beteiligt und mit umfangreichen Kompetenzen bei der Ausstellungs-Medialisierung gefordert:

  • Redaktionelle Betreuung
  • Dreharbeiten mit mehreren Kameras
  • Schnitt/Compositing/Untertitelung
  • Erklärvideo-Animationen
  • Postproduktion für Standard- und Sonderformate
  • Mehrsprachiges Sprechercasting und Audioproduktion
  • Programmierung interaktiver Touchscreen-Anwendungen - auch in Wechselwirkung mit physischen Exponaten

Die Dauerausstellung ermöglicht eine Auseinandersetzung mit dem Thema Papier in all seinen Facetten – von seiner historischen Relevanz über die individuelle Bedeutung bis zu seinem zukunftsweisenden Potenzial.

Durch unterschiedliche Herangehensweisen werden die Besucher dazu inspiriert, das Thema auch von einem anderen Standpunkt als dem eigenen aus zu betrachten.

Standbild aus Case Study Video: Exponat-Station 'Ressourcen' mit Erklärvideo

Papier erklären – mit bewegten Bildern

Von der Faser zum Papier: was ist beispielsweise der Unterschied zwischen Holzstoff und Zellstoff? Dank den von eyecatcher animierten Erklärvideos in zwei Sprachen bleiben keine Fragen offen.

 

Papier wertschätzen – durch wertige Filme

Stoffaufbereitung, Papierherstellung und Veredelung. Diese drei von eyecatcher produzierten Filmteile zeigen die Abläufe in einer Papierfabrik. Interessante Detailaufnahmen und Totalen lassen die Größenverhältnisse durch die Relation Maschine - Mensch erfahrbar werden.

 

Standbild aus Ausstellungs-Video: Arbeiter manövriert große Papierrollen in Papierfabrik

Standbild aus Case Study Video: Exponat-Station 'Papier persönlich' mit Besuchern

Papier ist emotional – Video erst recht

Sechs Menschen, von der 10jährigen Schülerin bis zum Grandseigneur eines bedeutenden Papierherstellers, beschreiben neben der funktionalen vor allem auch ihre emotionale Beziehung zum Papier. eyecatcher realisierte die Filme von Drehplanung bis zur Abstimmung mit den Projektionsflächen im Sonderformat.

Papier digital erfahren

An drei interaktiven Stationen können die Besucher mehr über die Geschichte, Wertschöpfung und Zukunft des Werkstoffs erfahren. eyecatcher programmierte mehrsprachige Anwendungen für die Touchscreen-Monitore, inkl. einer für das Museumspersonal leicht zugänglichen Schnittstelle zur Aktualisierung des Contents.

 

Standbild aus Case Study Video: Exponat-Station 'Recycling' mit Besuchern



Rubriken

 

 

Blog abonnieren

Bei Xing:

Bei linkedin: