Ein Film der eyecademy

Manchmal kriegen wir von Kunden selbst gedrehtes Videomaterial, bei dem uns unweigerlich der Witz vom Mann einfällt, der mit ’nem halben Hähnchen unterm Arm beim Tierarzt steht und fragt: „Ist da noch was zu retten?“

Ein guter Film beginnt mit einer guten Aufnahme. Wie diese auch Nicht-Profis gelingen kann, zeigt unser eyecademy-Video.

 

Standbild aus eyecademy-Film: Moderator Sascha Schiffbauer mit Typo 'Vom Smartphone zur gelungenen Videoproduktion'

Lass das mal den Profi machen

Früher war die Produktion professionell verwertbarer Videos fast ausschließlich Angelegenheit einer Elite von Experten. Und natürlich sollen Image- und Unternehmensfilme mit werblichem oder didaktischem Charakter am besten weiterhin von erfahrenen Medienproduktionen wie eyecatcher realisiert werden - keine Frage.

Standbild aus eyecademy-Film: Moderator Sascha Schiffbauer neben drei runden Bildfenstern mit Studioleuchte, Regiestuhl und Darstellerin

HD-Videos für alle

Erschwinglichere Produktionsmittel und vereinfachte Distributionswege (YouTube, Facebook etc.) haben in den letzten Jahren zu einem Demokratisierungsprozess geführt und damit zu einer gestiegenen Nachfrage an Bewegtbild-Medien.

 

Das ermöglicht Videoprojekte, für die früher einfach kein Budget vorhanden war. Gerade bei der internen Unternehmenskommunikation, der Dokumentation von Langzeitprozessen, Schulungen, Mediatraining etc. muss nicht in jedem Fall ein externes Kamera-Team zum Einsatz kommen.

Doch verwackelte Handyvideos aus „Hochformatfilmhausen“ dienen weder dem Seh-Erlebnis noch dem Image von Inhalt und Urheber. In der Postproduktion können wir zwar vieles retten, aber eben nicht alles. Dazu kommt, dass der Aufwand hierfür oft nicht in Relation zum erwarteten Endprodukt steht.

 

Damit ein gutes Resultat auch mit nicht-professionellem Kamerapersonal möglich wird, haben wir in unserem eyecademy-Video zehn Tipps für Sie zusammengestellt:

 

eyecademy-Film, 4:47 Min.   

Hier sind die Tipps nochmal zum Nachlesen:

10 Tipps: Das Smartphone als Kamera

1. Kein Hochformat

Fernseher, Computer-Monitore und Leinwände verlangen nach der Darstellung im Querformat. Daher: Videos nicht im Hoch-, sondern immer im Querformat aufnehmen!

 

2. Kamera ruhig halten

Wenn kein Stativ oder Stativanschluss vorhanden ist, stellen Sie die Kamera bei der Aufnahme auf einen Tisch oder lehnen sie an einen Stuhl an.

 

3. Gegenlicht vermeiden

Die Haupt- Lichtquelle sollte sich immer im Rücken von Kameramann / oder -frau befinden. Positionieren Sie Ihren Protagonisten daher immer so, dass er von einem natürlichen oder künstlichen Licht beleuchtet wird. Von vorne.

 

4. Bildausschnitt optimieren

Ein ganz häufiger Fehler: Die Nase oder Augen des Protagonisten sind im Bildzentrum, dadurch wirkt er aber kleiner. Stattdessen sollte der Abstand zwischen Kopf und Bildoberkante (der sogenannte „Headroom“) so gering wie möglich sein.

 

5. Neutraler Bildhintergrund

Chaotische, kleinteilige Gegenstände im Hintergrund oder gar vertikale Gegenstände, die aus dem Kopf des Darstellers „heraus zu wachsen“ scheinen, sollten unbedingt vermieden werden.

 

6. Mikrofon benutzen

Für Sprachaufnahmen bietet es sich an, ein passendes Mikrofon zu benutzen.
Falls Sie keines haben, dann schließen Sie möglichst alle Umgebungsgeräusche aus und achten darauf, dass der Protagonist laut und deutlich spricht.
Drehen Sie solche Aufnahmen in einem abschirmten Zimmer und nicht draußen.

 

7. Autofokus/Autoblende sperren

Eine ständig "pumpende" Blende oder Schärfe ist sehr unschön.
Deshalb sollten Sie vor der Aufnahme Blende und Schärfe auf das Aufnahmeobjekt einstellen und dann sperren.

 

8. Aufnahme nicht zu knapp bemessen

Damit der Film richtig geschnitten werden kann, sollten Sie die Aufnahme mindestens 3 Sek. vor der Aktion starten und frühestens 3 Sekunden nach der Aktion stoppen – grundsätzlich auch gerne noch etwas länger.

 

9. Kurzinterview statt Präsentations-Mitschnitt

Dunkles Gesicht vorne, helle Leinwand hinten – Präsentations-Situationen sind durch ihre extremen Kontraste sehr aufnahme-unfreundlich. Bitten Sie stattdessen den Redner nach seiner Präsentation, kurz die wesentlichen Punkte für Sie zusammen zu fassen.

 

10. Extra Tipp: 2. Smartphone als Mikro

Nehmen Sie ein zweites Smartphone als Mikrofon, das sorgt für eine deutliche bessere Tonaufnahme: Einfach in die Brusttasche oder irgendwie in Nähe des Protagonisten positionieren, Mikro auf Mund ausrichten und Sprachaufnahme-App parallel zur Videoaufnahme mit dem ersten Smartphone einschalten.

 

Weitere Tipps gibts hier:

10 clever tips and tricks for shooting better smartphone videos

iPhone Filmmaking: Your Camera Doesn't Matter

-----------------------

Wie bei Berücksichtigung der hier aufgeführten Punkte sogar ein Primetime-Beitrag für Europas zweitgrößten TV-Sender mit dem Smartphone möglich wurde, zeigt folgender Beitrag.

Über weitere eyecademy-Beiträge benachrichtigt werden?

Einfach einem oder mehreren unserer Social-Media-Kanäle folgen:



Energie der Zukunft - Maßnahmen für weltweite Nachhaltigkeit

Nach Hannover, Yeosu und Mailand...

...fand „unsere“ vierte Expo vom 10. Juni bis 10. September 2017 in der kasachischen Hauptstadt Astana statt. Bereits im Vorfeld waren wir mit diesem Promotion-Trailer für das Organisationskomitee am Start. Und es sollte längst nicht der letzte Film für die expo 2017 gewesen sein...

 

Video-Thumbnail des Promotrailers: Bildkachel mit kasachischen Menschen und dem Text Expo 2017 Legacy
Promotrailer, 4:23 Min.

Promotrailer, 4:23 Min.

Energie der Zukunft - Maßnahmen für weltweite Nachhaltigkeit

Bildergalerie: 9 Standbilder der Pavillons von Aserbaidschan und Total
Bildergalerie © facts and fiction

Bildergalerie © facts and fiction

So die Themenvorgabe und das Motto, unter dem die erste Weltausstellung in Zentralasien stand. Im Auftrag der Agentur facts and fiction war eyecatcher zum nunmehr vierten Mal an der Medialisierung von expo-Pavillons beteiligt.

Dieses Mal ging es um die Pavillons für das Land Aserbaidschan und das Energieunternehmen Total. eyecatcher hat für beide Pavillons den überwiegenden Teil der Bewegtbild-Exponate realisiert.

 

Darunter:

  • Mood-Loops zu landestypischen Themen wie Ernährung, Musik und Architektur
  • Infofilme zu den Leitmotiven „Energie und Nachhaltigkeit“
  • Erklärvideos im runden Sonderformat
  • Filme für interaktive Anwendungen

Mit einem Klick mittendrin

Für alle, die nicht vor Ort sein konnten, gibt es zwei 360°-Präsentationen, in denen alle bei eyecatcher realisierten Filme eingebettet sind.

 

Und so geht’s: Link zur Präsentation klicken, über die Pfeil-Symbole verschiedene Räume erkunden und über die Kamera-Symbole den jeweiligen Film abrufen.

 

Nie war Handlesen eindrucksvoller

Im Total-Pavillon gab es zudem die von eyecatcher bebilderte außergewöhnliche Medien-Installation „In your Hands“: Hielt man über eine der vier im Boden platzierten Landesflaggen seine Hände, wurde darauf ein Film in der jeweiligen Landessprache projiziert.

 

Der Film verdeutlicht, dass die Zukunft der Energie in unser aller Hände liegt.

Foto © facts and fiction

-----------------------

Bereits auf der letzten Weltausstellung hatten wir sehr viel mit Kasachstan zu tun. Allerdings ging es um den kasachischen Pavillon auf der Expo 2015 in Mailand.



Von Firmenmeeting bis Feierlaune

Neue Möglichkeiten für KMU

Die Video-Übertragung in Echtzeit kannte man bisher in zwei extremen Varianten: Entweder aufwändig und teuer (TV-Technik, viel Personal) oder von der Facebook-App im Smartphone mit unzureichenden professionellen Anfor­der­ungen. Diese Zeiten sind vorbei – dank eyecatcher...

 

Video-Thumbnail des Promotrailers: Veröffentlichungsportale
Promotrailer, 1:21 Min.

Promotrailer, 1:21 Min.

Wer nicht länger zwischen überteuerter Großproduktion und verruckeltem Handy-Video wählen möchte, ist hier genau richtig: eyecatcher bietet langjährige Erfahrung in professioneller Videoproduktion gepaart mit aktuellem „lean production“ Streaming-KnowHow.

„Lean“ bedeutet: eine platzsparende Regie-Einheit (1 m2) mit 2-5 Kameras, die je nach Setting auch ohne Kamerapersonal gesteuert werden können.

 

Unsere Live-Features:

  • ruckelfreie HD-Qualität   (Voraussetzung: stabiles LTE-Netz mit min. 10 Mbps oder kabelgebundene Router-Verbindung)
  • Einsatz mehrerer Kameras
  • professioneller Ton
  • Einblendung von Bauchbinden, Logos, Grafiken
  • Integration von PowerPoint-Charts im Vollbild (nicht abgefilmt)
  • Einbindung vorproduzierter Einspielfilme
  • Intro und Outro-Clips zur ansprechenden „Verpackung“ der Sendung
  • Einbindung aktueller Twitter-Tweets
  • Countdown u.v.m.
Standbild des Promotrailers: Redner mit Bauchbinde

Live is life – na naa na na na

Das Ereignis wird, wie eine Live-TV-Sendung, in Echtzeit gestreamt und ist im Anschluss für Zuschauer, die nicht live dabei waren oder sich das Ereignis erneut anschauen möchten, zusätzlich „On-Demand“ abrufbar.

Darüber hinaus wird das Ganze in noch höherer Qualität (HD 1080p) parallel zum Livestream aufgezeichnet und steht als Backup oder für spätere Bearbeitung (z.B. als Kurzfassung) zur Verfügung.

 

Von Firmenmeeting bis Feierlaune

Ob zu feierlichen Anlässen wie Eröffnungen, im Business-Bereich bei Vorträgen und Symposien, Interviews, CEO Keynotes, aber auch bei Musik-Events und Produkt- oder App-Präsentationen: die Einsatzorte sind vielfältig!

Ihr Vorteil: die Wartezeit einer Postproduktionsphase entfällt - das fertige Video ist direkt verfügbar.

 

Standbild des Promotrailers: Anwendungsbeispiele

Wir empfehlen das Streaming über reichweitenstarke Portale, wie YouTube live oder Facebook live. Für die interne Unternehmenskommunikation ist statt dessen aber auch ein Streaming ins firmeneigene, nicht-öffentliche Intranet realisierbar.

 

Das ganz oben eingebettete Video zeigt Original-Ausschnitte unseres Livestreams von der Eröffnung des „Restaurants der Zukunft“ in Mannheim.

 

Weiterführende Links zum Thema:

Live-Streaming - können wir dem Hype glauben?

Social Media Trend 2017: Live Streaming

 

 

-----------------------

Auch wenn Ihr Event nicht live, aber trotzdem lebendig „rüber gebracht“ werden soll, bieten wir überzeugende Lösungen wie unsere Reportage einer Veranstaltung auf der Internetwoche Köln.



Unser Erklärvideo zeigt wie es geht!

Bezahlbarer Öko-Strom - bezahlbarer Film

Die Energiewende ist in vollem Gange. Alternativen zur Kernkraft, CO2-Minderung, Ressourcenschonung - alles soll grüner werden. Das Erklärvideo von eyecatcher zeigt, wie vor allem private Bauherren effektiver daran teilhaben können (Klick auf den Playbutton).

 

Video-Thumbnail von Erklärvideo: links oben Logo Wechselstrom Energiegenossenschaft mit Illustrationen: 4 Personen am Tisch, Haus wird gezeichnet, Logo Vaillant von Legetrickhand rechts unten platziert
Erklärvideo, 4:10 Min.

Erklärvideo, 4:10 Min.

Schon heute sind regenerative Energiequellen wie Sonne, Wind & Co. zu etwa 33 Prozent im Strom-Mix enthalten, und der Anteil soll in den kommenden Jahren weiter steigen. Gerne will man mit dabei sein! Doch gerade Häuslebauer haben schon so viel um die Ohren, dass das Thema nachhaltige Energieversorgung oft ganz weit in den Hintergrund rückt.

 

Standbild aus Whiteboard-Erklärvideo: Hand zeichnet Features mit Häkchen, links daneben Illustration von Haus mit durchsichtiger Fassage

Erneuerbare Energien

Ganz zu schweigen von den Kosten. Solarpanel, Batteriespeicher, Wärmepumpe... Die Liste der Investitionen ist lang. Die Wechselstrom Energiegenossenschaft verbindet das Angenehme mit dem Nützlichen: Als Genossenschafts-Mitglied ist eine alternative Energieversorgung zu günstigen Preisen möglich.

 

Wie das geht, fasst eyecatcher in einem Erklärvideo zusammen. Die Verwendung des Whiteboard-Stils und die Konzentration auf das Wesentliche macht das Konzept schnell und leicht verständlich.

 

Erneuerbare Animationen

Durch eine umfangreiche Sammlung an bereits vorhandenen Illustrationen standen eyecatcher bereits vor Produktionsbeginn einige Charaktere sowie universelle Bilder wie Computer-Monitore zur Verfügung und konnte diese um individuell angefertigte Motive ergänzen. Das sorgte im Vorfeld für ein anschaulicheres Storyboard und für eine kosteneffiziente Produktion insgesamt.

 

Standbild aus Whiteboard-Erklärvideo: Legetrickhand schiebt als 'individuell ergänzte" Illustrationen (Kater, Sohn, Tochter) neben als "bereits vorhanden" gekennzeichnete (Vater, Mutter)

-----------------------

Hier ein weiteres Erklärvideo im Whiteboard-Stil.



Mit Einspielfilmen und Case-Video von eyecatcher

Über mehrere Wochen wurden die Lexus-Händler Europas während zahlreicher, dreitägiger Events in allen Details des neuen LS inspiriert und geschult.

Unser Case-Video dokumentiert in vielfältiger Splitscreen-Technik die Leistungen der englischen Agentur Opus emotional und faktenreich.

 

Video-Thumbnail des Case-Videos: Zwei Bilder vom Event als Splitscreen und Typo "THE NEW LS: The Spirit of Lexus Training Event"
Case-Video, 4:40 Min.

Case-Video, 4:40 Min.

Standbild aus Case-Video: Teilnehmer beim Fahrertraining, Typo "Driving Experience"

Trainingsevent der Superlative

Die LS-Reihe von Lexus kann mit einer ganzen Reihe von Weltpremieren in der automobilen Luxusklasse aufwarten. Vom ersten Acht-Stufen-Automatikgetriebe bis zur radargestützten Geschwindigkeits-Regelanlage gilt: Technologie und Sicherheit auf höchstem Niveau.

Auf gleichem Niveau fand in Berlin eine mehrwöchige Schulungs-Veranstaltung für alle Lexus-Händler Europas statt, die den international renommierten Stevie Award gewann.

 

eyecatcher übernahm dabei die komplette Videoproduktion aller vor Ort präsentierten Filme - von der Aufnahme bis zur Postproduktion. So erfuhren die Teilnehmer z.B. im Film 'From Contact to Contract' am Beispiel des 5-Sterne-Hotels Brandenburger Hof (in dem die Teilnehmer auch residierten), wie man Premium-Kunden mit Premium-Maßnahmen ein Premium-Produkt präsentiert.

Standbild aus Case-Video: Event-Teilnehmer im exklusiven Hotelrestaurant, Typo "Premium Dinner Experience"

Im Anschluss produzierte eyecatcher ein Premium-Case-Video des Events, von der Konzeption bis zum fertigen Film.

 

-----------------------

Auch bei der Medialisierung einer außergewöhnlichen Revealshow war eyecatcher für Lexus tätig.



Rubriken

 

 

Blog abonnieren

Bei Xing:

Bei linkedin: